Das Ausbildungskonzept des Sportkletterverbandes

Die Ausbildungen, Seminare und Qualifikationen des Sportkletterverbandes zeichnen sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Das heißt, sie sind aus der praktischen Arbeit in einem laufenden Kletterbetrieb entstanden und werden in der Praxis ständig weiterentwickelt. Alle Mitglieder des Lehrteams (Sportklettern) kommen hauptberuflich aus dem Bereich des Sportkletterns und verfügen über eine hohe fachliche Kompetenz.

Aus Sicht des Sportkletterverbandes ist die qualitativ hochwertige, sicherheitstechnische Einweisung von Anfängern das wichtigste Kriterium bei der Verhütung von Unfällen beim Sportklettern. Diese Überzeugung spiegelt sich gerade in den Ausbildungen wieder, in welchen schwerpunktmäßig die Methodik/Didaktik der Sicherheitseinweisung vermittelt wird. Auch die pädagogische Komponente nimmt in den Ausbildungen einen hohen Stellenwert ein. Hierbei wird eine Kletterwand nicht nur unter rein sportlichen Aspekten gesehen, vielmehr werden auch gezielt die vielfältigen Möglichkeiten einer erlebnispädagogischen Nutzung aufgezeigt.

 

Übersicht Ausbildungskonzept